• TIERKLINIK WAHLSTEDT

26. Februar 2020 „Lahmheit Kompakt“ für Tierärzte

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,


wir möchten Sie gerne am Mittwoch, den 26.02.2020

zur Fortbildung „Lahmheit kompakt für Tierärzte“ einladen.


An diesem Nachmittag sollen wichtige Aspekte zu der Untersuchung und

Therapie orthopädischer Patienten aufgezeigt werden. Neben den bekannten

Untersuchungen und Therapieoptionen werden Erkenntnisse aus der

Physiotherapie und Rehabilitationsmedizin vermittelt.


15:00 h - 15:15 h Begrüßung


15:15 h – 16:00 h Die klinische Untersuchung des orthopädischen Patienten

Über Anamnese, Adspektion und Palpation zu den Differentialdiagnosen

Gelenk/Muskel und Sehne, Bandapparat Dr. Mathias Kuhn


16:00 h – 16:45 h Bildgebung

Die Bildgebung sinnvoll nutzen, wann mache ich was? 

Röntgen, Ultraschall, CT, MRT und Kontraststudien. Dr. Mathias Kuhn


16:45 h - 17:15 h Pause


17:50 h – 19:30 h Therapie

17:50 h- 18:30 h Ellenbogen/Knie/Schulter: Kleiner oder großer Schnitt? 

Von Arthrotomie zu Arthroskopie kleine Wunde/große Wirkung Dr. Erik Diez


18:30 h- 19:00 h Was gibt es Neues zum Dauerbrenner Knie Dr. Mathias Kuhn


19:00- 19:30 h Was, wenn es mal kein Kreuzbandriss, OCD oder FPC ist? 

Therapieoptionen bei Insertionsdesmopathien, Sehnenscheidenentzündung

oder muskuloskelettalen Problemen. Dr. Mathias Kuhn


19:30 h- 20:30 h Geht´s auch ohne Chirurgie?

Optionen der konservativen Therapie. 

Was ist von Futterzusatzmitteln zu halten? Dr. Mathias Kuhn; Dr. Erik Diez


Wir freuen uns auf Sie!


Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt, also sichern Sie sich direkt einen Platz!

ATF-Stunden sind beantragt

Anmeldeschluss ist der 28.01.2020


Verbindliche Anmeldung zur Fortbildung am 26.02.2020

um 15.00 Uhr in dem Tierärztlichen Kleintierzentrum Wahlstedt


Der Kostenbeitrag pro Person beträgt 50,00 Euro.

Den Betrag überweisen Sie bitte nach Erhalt einer ordentlichen Rechnung, diese gilt auch als Teilnahmebestätigung.


0 Ansichten

© Tierärztliches Kleintierzentrum Wahlstedt GmbH - Dr. Mathias Kuhn